fbpx

Am Wochenende darf es gerne mal etwas ausgiebiger sein. Wobei wir uns auch unter der Woche immer recht viel Zeit fürs Frühstück nehmen und auf die einzelnen Wünsche eingehen – während E. derzeit am liebsten Joghurt mit selbstgemachtem Granola und frischen Früchten isst, liebt Baby J. Porridge. Ich schließe mich in der Regel der Einfachheit halber einem der beiden an. Aber am Wochenende ist dann auch mal Zeit für mehr. Da gibt es dann selbstgebackenes Brot oder Superfood Bagels, Pancakes, Hirseauflauf, Crumble oder auch mal eben Avocado Toast zum Frühstück.

Bis noch vor einiger Zeit gab es ja keinen hippen Blog oder Instagram Feed ohne das obligatorische #Avotoast Foto. Ich dachte auch nie daran selbst solch ein Foto zu posten, da die Avocado so gar nicht regional oder saisonal oder wild bei uns wächst. Da Avocados aber auch auf unserer Einkaufsliste stehen und wir sie auf sehr vielfältige Weise genießen, gibt es heute meine wilde Version des Avocado Toasts.

 

Stay wild und viel Spaß beim Nachkochen!

[lt_recipe name=“Avo Toast – The wild one“ total_time=“15″ difficulty=“medium“ print=“yes“ image=“https://www.wildkitchen.at/wp-content/uploads/2020/04/IMG_6541-300×300.jpg“ ingredients=“1-2 Scheiben Brot (Toastbrot, Schwarzbrot, Vollkornbrot etc.);1/2 Avocado;1-2 Radieschen;1 Ei;1 Handvoll Wildkräuter (Brunnenkresse, Giersch, Löwenzahn, Vogelmiere etc.);Chilisalz;Brennnesselsamen;;2L Wasser;3EL Essig“ ]Die Brotscheiben toasten oder in einer Pfanne kurz trocken anrösten.;Avocado aus der Schale lösen, zerdrücken und auf den Brotscheiben verteilen. Mit etwas Chilisalz bestreuen.;Radieschen in feine Scheiben schneiden und auf die Avocado legen.;Für das pochierte Ei in einem Topf circa 1 1/2 – 2 Liter Wasser zum Kochen bringen und 3EL Essig hinzugeben. Das Ei in eine Tasse aufschlagen. Mit einem Kochlöffel das Kochwasser kräftig umrühren bis ein Strudel in der Mitte entsteht. Das Ei aus der Tasse ins Wasser gleiten lassen. Achtung: das Wasser sollte nicht mehr kochen. Nach ca. 2-4 Minuten ist das pochierte Ei fertig. Das fertige Ei vorsichtig aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und auf den Toast geben.;Als letzten Schritt die Wildkräuter auf dem Ei drapieren und den Toast mit Brennnesselsamen bestreuen.[/lt_recipe]