fbpx

Low Carb Superfood Brötchen

Eiweißbrötchen mit vielen regionalen Superfoods für einen guten Start in den Tag

Portionen

4

Dauer

1 Stunde 15 Minuten

Kalorien Teig

393 kcal

Superfood Proteinbrötchen

Weißt du manchmal auch nicht, was du als gesunden Snack für unterwegs einpacken sollst oder als Mittagessen ins Büro mitnehmen könntest? Dann sind diese Low Carb Brötchen mit vielen guten Eiweißen und regionalen Superfoods vielleicht genau das Richtige für dich!

Die perfekten Low Carb Superfood Brötchen

Lange habe ich an dem idealen Rezept für diese Low Carb Brötchen getüftelt. Mein Anspruch an mich selbst war nämlich hoch. Die Brötchen sollen einfach herzustellen sein, geschmacklich überzeugen, eine gute Konsistenz haben, reich an wertvollen Nährstoffen und vielseitig einsetzbar sein.

Tadaaa und hier sind sie nun!

Low Carb Superfood Brötchen
Zutaten
  • 100g Leinsamen
  • 50g Chiasamen
  • 80g Hanfmehl
  • 80g Mandelmehl
  • 80g Topfen
  • 3 Eier
  • 1 1/2 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • Sesam, Mohn, Hanfsamen zum Bestreuen

 

Eiweißbrötchen zum Frühstück

Egal ob du es gerne eher süß oder herzhaft magst, diese Eiweißbrötchen passen sowohl zu einer selbstgemachten fruchtigen Chiamarmelade oder Dattelkaramell mit etwas Erdnussmus als auch zu Kräuteraufstrich, Eierspeis oder Avocado – um nur mal ein paar Anregugen zu liefern.

Proteinsandwich zum Mitnehmen oder als eiweißreiches Abendessen

Die Brötchen lassen sich auch wunderbar zu einem Sandwich füllen und mitnehmen. Mein persönlicher Favorit ist die Creamcheese-Lachsforellen-Variante. Aber auch mit Roastbeef und einer Senfmarinade oder als mediterranes Sandwich mit Grillgemüse und Halloumi schmecken diese Brötchen wunderbar.

Die besten regionalen Superfoods

Vollgepackt mit den beste heimischen Superfoods sind diese Low Carb Brötchen richtige Nährstoffbomben und versorgen unseren Körper mit allem, was ihm gut tut und Energie und Kraft gibt!

Es ist oft gar nicht so leicht, den Körper mit allen Nährstoffen zu versorgen, die er auch wirklich braucht. Im gut gefüllten Weckerl aus dem Supermarkt, das man sich mal schnell in der Mittagspause holt, stecken fast ausschließlich Fett und Zucker – das können nicht mal das Salatblatt oder die 2 Scheiben wässrige Tomate aufwiegen. Hast du häufig Heißhunger? Und plünderst du spätestens am Nachmittag die Naschlade? Dann kann es sein, dass deinem Körper einfach nur wichtige Nährstoffe fehlen. 

In diesen Superfood Weckerl stecken viele hochwertige Zutaten! Heimische Leinsamen und Chiasamen sind reich an Ballaststoffen und wertvolle Omega 3 Fettsäuren, Hanfmehl, Eier und Topfen sorgen für die Extraportion Protein. Mandelmehl ist reich an den Vitaminen A, E und K und enthält im Vergleich zu klassischem Weizenmehl 20mal so viel Magnesium und 50mal so viel Kalzium. 

Zum Bestreuen eignet sich alles was schmeckt und gut tut. Wir haben für unsere Superfood Brötchen Hanfsamen, Sesam, Mohn und wilde Brennnesselsamen für ein bißchen Extrapower verwendet. 

Frische Brötchen griffbereit

Die Brötchen lassen sich übrigens wunderbar auf Vorrat backen und einfrieren. Sie halten auch gut über 2 bis 3 Tage in einer Vorratsdose. Da die Brötchen eine sehr feste Konsistenz haben, werden sie weder hart noch zäh. Ich genieße meine Brötchen am liebsten warm und lege sie dazu halbiert kurz auf den Toaster. 

In diesem Sinne… stay wild und viel Spaß beim Nachkochen!

Low Carb Proteinbrötchen Lachsforelle Creamcheese Eiweiß Superfood Kresse
Low Carb Proteinbrötchen Roastbeef Senfcreme Senfdressing Eiweiß Superfood Kresse

Nährstoffe

Die Brennnessel ist ja eines unserer wertvollsten heimischen Superfoods. Sie liefert 4-mal mehr Vitamin C als Zitronen sowie 6-mal mehr Kalzium als Milch und ihr Gehalt an Eisen ist doppelt so hoch wie jener von Spinat. Da die Brennnessel sowohl Eisen als auch Vitamin C liefert, kann das Eisen vom menschlichen Körper besonders gut aufgenommen werden. Sie gilt unter den Grünpflanzen als regelrechte Eiweißbombe und liefert doppelt so viel Eiweiß, wie die dafür so geschätzte Sojabohne. Darüberhinaus ist sie eine gute Quelle für Vitamin A, Kalium, Magnesium, Mangan, Kieselsäure, Betacarotin, Flavonoide, Gerbstoffe und Chlorophyll. 

In den Samen steckt die geballte Kraft der Brennnessel, sie sind besonders reich an Vitaminen und Mineralstoffen und können roh gegessen werden. Sie wirken vitalisierend auf den Körper und bilden damit eine schnelle und gute Energiequelle bei Wanderungen.

Die in der Brennnessel enthaltene Kieselsäure sorgt für schöne, kräftige Haare und gesunde Nägel und ihr hoher Gehalt an Chlorophyll verbessert die Zellregeneration und fördert die Wundheilung. Ihr hoher Gehalt an Sekundären Pflanzenstoffen regt den Stoffwechsel an und sorgt dafür, dass Giftstoffe ausgeschwemmt werden.

 

Brennnesselsamen

Zubereitung

Schritt 1

Alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen. Topfen, Eier und Zitronensaft zur Körnermischung geben und kurz kräftig durchkneten. Den Teig 15 Minuten rasten lassen. 

Schritt 2

Aus dem feucht/klebrigen Teig 4 Brötchen formen und diese nach Belieben mit Hanfsamen, Mohn, Sesam, Brennnesselsamen bestreuen.

Schritt 3

Das Backrohr auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Brötchen 45 Minuten goldbraun backen.

HINWEIS

Man kann auch nur Hanfmehl oder Mandelmehl verwenden. Mandelmehl ist der Pressrückstand bei der Gewinnung von Mandelmilch/Mandelöl und weniger fetthaltig als geriebene Mandeln.

Einfach schlank! In 8 Wochen zur Wunschfigur.

Möchtest du gesund abnehmen und für immer schlank bleiben?