fbpx

Low carb pizza

Superknuspriger Pizzateig aus Leinsamenmehl, sonnengereifte Tomaten, goldbrauner Mozzarella und frisches Basilikum – viva Italia!

Portionen

1

Dauer

60 Minuten

Kalorien Teig

418 kcal

Low Carb Leinsamen Pizzateig

Seien wir uns doch mal ehrlich, Pizza geht einfach immer! Was wären Pizzaabende ohne Pizza? Es sich nach einem langen, stressigen Tag oder am Wochenende einfach mal zuhause auf der Couch so richtig gemütlich machen, Lieblingsserie an und genießen. Wären da bloß nicht diese fiesen Kalorien…

Gesund abnehmen mit Pizza

Stell dir vor, deine Pizza wäre gesund, würde dich mit wertvollen Nährstoffen versorgen, sich kalorienmäßig zurückhalten, dein Ernährungskonzept unterstützen und dann auch noch richtig gut schmecken? Das klingt wie ein Märchen? Du glaubst, das gibt’s nicht? Umso besser, dass du hier gelandet bist. Denn ich habe hier ein low carb Pizzarezept für dich, das sogar beim Abnehmen erlaubt ist. Dieses Rezept ist einfach, schnell gemacht und schmeckt richtig gut.

Zutaten
  • 100g Leinsamenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Bio-Ei
  • 3-5 EL Wasser
  • 5 Tomaten
  • 1/2 Mozzarella
  • 1EL Gartenkräuterpesto

Mit der Kraft der Leinsamen – das regionale Superfood

Die Hauptzutat für den Teig dieser low carb Pizza sind Leinsamen. Leinsamen klingen zwar im ersten Moment nicht so sexy wie andere exotische Superfood-Samen, sind aber unglaublich gesund, können mit ihren Inhaltsstoffen z.B. mit Chiasamen locker mithalten und sind vor allem ein regionales Superfood. Warum sie so wertvoll für unsere Gesundheit sind, sich wunderbar für eine low carb Ernährung eignen und sogar beim Abnehmen unterstützend wirken können, erfährst du etwas weiter unten in diesem Artikel unter Nährstoffe.

Leinsamenmehl – einfach & schnell selbst gemacht

Leinsamenmehl bekommst du entweder im Bioladen oder im Reformhaus und es gibt dieses natürlich auch von heimischen Produzenten. Wusstest du, dass Oberösterreich reich an Leinanbaugebieten ist? Das Leinöl hat deshalb dort auch richtig Tradition. Solltest du kein Leinsamenmehl zur Hand haben, so kannst du dieses natürlich auch selbst mit einem leistungsstarken Mixer aus Leinsamen herstellen. Dazu mahle die Leinsamen so lange, bis sie eine feine, mehlige Konsistenz haben.

Die 5 besten Tipps für den richtigen Pizzabelag

Achtest du gerade bewusst auf deine Ernährung oder möchtest gar etwas abnehmen? Viele low carb Diäten haben zwar wenig Kohlenhydrate, dafür aber einen umso höheren Fettanteil. Zuviel Fett macht aber auf Dauer nicht nur fett, sondern ist auch ungesund.

  1. Mozzarella und Pizzakäse haben recht viel Fett, daher nimm die Hälfte weniger als gewohnt.
  2. Statt Speck oder Salami verwende besser eine fettärmere Schinkensorten wie Beinschinken.
  3. Bist du ein Thunfisch-Fan, so kaufe Thunfisch im eigenen Saft statt jenem in Öl.
  4. Für eine Extraportion an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen verwende frische Zutaten wie Tomaten und Kräuter aus dem Garten.
  5. Verzichte auf zusätzliches Öl – auch Chiliöl ist hiermit gemeint. Magst du es gerne schärfer? Chiliflocken haben denselben Effekt und das nahezu ohne Kalorien.

Für den Belag meiner low carb Pizza habe ich im Garten geschaut, was dieser bereits so hergibt und mich dann für die klassische Tomaten-Mozzarella-Basilikum Version bei meiner Pizza entschieden. Bei uns wächst heuer alles viel langsamer als gewöhnlich. Dies liegt wahrscheinlich am späten Frost und am derzeit etwas unbeständigen Sommer.

Das Klima hier im Maltatal ist ohnehin von Haus aus schon etwas rauer, da machen sich die fehlenden Sonnenstunden umso mehr bemerkbar. Zum Glück aber gedeihen Basilikum und Tomaten bereits in unserem Glashaus, weshalb es doch auch etwas zu ernten gab. Mit der gartenfrischen Passata und dem selbstgemachten Pesto ist diese Pizza richtig nährstoffreich und sogar gesund. Yay!! Probiert es aus und verlinkt mich auf euren Pizzaversionen. Freu mich auf eure Impressionen.

In diesem Sinne… stay wild und viel Spaß beim Nachkochen!

Nährstoffe

Leinsamenmehl ist nicht nur äußerst arm an Kohlenhydraten – in 100g Mehl stecken gerade mal 2g Kohlenhydrate – sondern auch sehr reich an Ballaststoffen (ca. 40g), Proteinen (ca. 20g) und vor allem essentiellen Fettsäuren wie der Omega3 Fettsäure.

Die in den Leinsamen enthaltenen Ballaststoffe machen lange satt und  halten unseren Blutzuckerspiegel konstant – das alles wirkt sich gerade beim Abnehmprozess besonders positiv aus. Außerdem unterstützen sie die Darmsanierung und können den Cholesterinspiegel senken.

Omega 3 Fettsäuren sind für unsere Gesundheit lebensnotwendig, können von unserem Körper aber nicht selbst gebildet werden. Umso wichtiger ist es, dass wir sie mit der Nahrung aufnehmen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Zellmembranen, schützen unseren Körper vor Entzündungen und haben eine positive Wirkung auf unser Gehirn,  Blutdruck, Blutfettwerte sowie die Cholesterin.

Zubereitung

Schritt 1

Alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Schüssel geben und vermengen. Gib das Wasser nach und nach löffelweise hinzu bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

Schritt 2

Anfangs ist der Teig sehr krümelig, zum Schluss soll sich eine feste Kugel daraus formen lassen. Den Teig ca. 30 Minuten rasten lassen.

Schritt 3

Nach dem Rasten den Teig 3-5mm dünn ausrollen und nach Lust und Laune belegen. Die Pizza im vorgeheizten Backrohr bei 200°C für 15-20 Minuten backen.

Hinweis

Mozzarella und Pizzakäse haben recht viel Fett, daher die Hälfte weniger als gewohnt verwenden. Statt Speck oder Salami besser zu fettärmeren Schinkensorten wie Beinschinken greifen. Thunfisch im eigenen Saft jenem in Öl bevorzugen.

Einfach schlank! In 8 Wochen zur Wunschfigur.

Möchtest du gesund abnehmen und für immer schlank bleiben?